Einigung

Der Hamburger Senat hat in einer Sondersitzung entschieden, dass der Baukonzern Hochtief die Elbphilharmonie weiterbauen soll. Damit ist der jahrelange Streit vorerst beigelegt. Das Unternehmen will alle Risiken übernehmen. Auf die Stadt kommen 198 Millionen Euro Mehrkosten zu.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.