Konzentration

Der unaufhaltsame Aufstieg Chinas und die Schuldenkrise der USA und Europas – diese zwei Faktoren bedrohen zusehends die bestehende, westlich dominierte Weltordnung. Dazu kommen noch die Atomkonflikte mit Nordkorea und dem Iran. Eine Studie von zwei einflussreichen US-Thinktanks rät nun den USA und seinen Alliierten, gezielt um vier Staaten zu werben, um die eigene weltweite Vormachtachtstellung in Politik, Militär und Wirtschaft zu halten: Diese „globalen Swing-States“ sind Brasilien, Indien, Indonesien und die Türkei.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.