Märtyrerin

Ihre Vergewaltigung und ihr langer Überlebenskampf haben Indien zwei Wochen lang bewegt. Gestern wurde die Leiche der 23-jährigen Studentin nach Neu-Delhi zurückgebracht und im engsten Familienkreis eingeäschert. Die Maschine wurde auf dem Flughafen von Premierminister Singh empfangen. Er zeigte sich betroffen vom Tod der jungen Frau. Die Studentin wurde zum Symbol für die wachsende Zahl an Gewalttaten gegen Frauen in Indien. In den vergangenen Tagen gingen Tausende Menschen auf die Straße.Indien ist jetzt ein anderes Land, und die Menschen werden genau daruaf achten, ob und wie die Täter jetzt zur Verantwortung gezogen werden. Niemals zuvor hat eine Tat Indien so in Aufruhr gebracht. Indien wird jetzt sicherlich einj anderes Land sein. mit mehr Respekt vor den Frauen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.