Sammelklage

In den USA wurde von einer Anwaltskanzlei eine Sammelklage gegen den Internetfotodienst Instagram eingebracht. Die Tochterfirma von Facebook hatte es sich mit Usern verscherzt, als sie durch neue Nutzungsregelungen ermöglichen wollte, die Bilder von Nutzern ohne deren Zustimmung kommerziell zu verwerten. Instagram ruderte danach zwar zurück, sprach von einem Missverständnis und formulierte die neuen Regeln um – aber das ging erbosten Usern offenbar nicht weit genug.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.