1000 Tonnen Chemiewaffen in Syrien

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) schätzt, dass Syrien mehr als 1000 Tonnen chemischen Kampfstoffe besitzt. Laut dem Generaldirektor der Organisation, dem türkischen Diplomat Ahmet Üzümcü befinden sich darunter Sarin, Senfgas und das Nervengas VX sowie die entsprechenden Trägersysteme. Die Regierung in Damaskus versicherte der OPCW, die Waffen nicht einsetzen zu wollen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.