Alkoholverbot in Russland

Seit Dienstag darf an russischen Verkaufsständen tagsüber kein Bier mehr angeboten werden. Damit will das größte Land der Welt den grassierenden Alkoholismus bekämpfen. Das Gesetz ist mit 1. Jänner in Kraft getreten und gilt zwischen 11 und 20 Uhr. Die Menge, die verkauft werden darf, ist nunmehr beschränkt, Alkoholwerbung in den Medien verboten. Auch bei Hochprozentigem zieht die Regierung Putin die Reißleine: Die Mindestpreise für Wodka steigen um ein Drittel, auch die Verkaufspreise für andere Spirituosen sollen angehoben werden.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.