Erste Klage nach Kundus-Luftangriff

Am 20. März wird am Bonner Landgericht die erste von mehreren Klagen mutmaßlicher ziviler Opfer des Luftangriffs im afghanischen Kundus von September 2009 verhandelt. Ein Vater zweier getöteter Kindern klagt auf Zahlung von 40.000 Euro gegen die Bundesrepublik Deutschland.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.