Foltertod

Das syrische Regime foltert vermutlich auch Minderjährige. Mehrere Oppositionsgruppen berichteten heute, der 14 Jahre alte Mohammed Ibrahim al-Rifai sei im Prinzessin-Basma-Krankenhaus in der jordanischen Stadt Irbid an den Folgen von Misshandlungen gestorben, die er im Gefängnis der Politischen Sicherheit in der Stadt Daraa erlitten hatte.

Der von der Opposition ernannte syrische Botschafter in Paris, Manser Machus, rief unterdessen seine Landsleute auf, an einem bestimmten Tag vor allen Parlamenten der Welt zu demonstrieren, um auf das Leid der syrischen Bevölkerung im Bürgerkrieg hinzuweisen. Ein Datum für den geplanten Protest nannte er nicht.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.