Gewalt in Korsika

Auf der französischen Insel Korsika ist es mit der beschaulichen Ruhe spätestens seit Anfang Dezember vorbei, als zahlreiche Bomben explodierten und der bereits zwanzigste Einwohner in einem Jahr erschossen wurde. Hintergrund der Gewalttaten ist der Kampf zwischen Separatisten, die die Unabhängigkeit für die Insel fordern, und der Mafia, die immer mehr in den Massentourismus drängt und mit Grundstücken spekuliert. Nun hat die Regierung in Paris erneut versprochen, sich des Problems anzunehmen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.