Life Forestry-wie gross ist das Problem?

Wir haben ja in der Vergangenheit klar deutlich gemacht, was wir von dem Unternehmen Life Forestry halten. Nachzulesen auf unserer Blog-Plattform.Nun können wir dem Internet entnehmen, das sich herr Liesenberg um eine transparenz Offensive bemüht. Transparenz des Initaitors sieht aber möglicherweise völlig anders aus, als Transparenz die Kritiker erwarten. Man fragt sich natürlich auch “was ist los bei Life Forestry”, das nun sogar Herr Liesenberg in die Marketingoffensive geht-gehen muss? Egal was Herr Liesenberg auch schreiben mag (schreiben lässt), die beste Transparenz ist nachzuweisen das das Modell funktioniert. Hat er das? Es gab doch da mal ein Model. wo bereits nach 5 Jahren eine Auszahlung erfolgen sollte. Siehe hier auch Bericht des Handelsblattes (https://www.handelsblatt.com/finanzen/boerse-maerkte/anlagestrategie/zwoelf-prozent-und-mehr-teakholz-investment-aus-der-schweiz/6301548-3.html ).

Legt man hier Auszahlungen an Anleger vor, und erbringt den Nachweis das die Erlöse aus einem echten marktüblichen Verkauf der eigenen Plantage stammen, dann ist das sicherlich der überzeugendste Nachweis. mehr als jeder ins Internent lancierte bereicht irgendeiner Agentur.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.