Milliardenvergleich

Fast drei Jahre nach der verheerenden Ölpest im Golf von Mexiko hat auch der Plattformbetreiber Transocean einen Milliardenvergleich mit der US-Regierung geschlossen.Das Schweizer Unternehmen werde insgesamt 1,4 Milliarden Dollar (1,06 Mrd Euro) an Strafe zahlen, teilte das Justizministerium gestern in Washington mit. Der Tiefseespezialist habe ein Schuldbekenntnis unterschrieben, das noch von einem Gericht in New Orleans (Louisiana) abgesegnet werden müsse.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.