OB Wahl Leipzig:Nach der Wahl ist vor der Wahl

Das gilt auch im Leipziger OB Wahlkampf.Das was jetzt beginnt ist die Suche nach Allianzen. Wer mit wem und um welchen Preis. Das Geschachere geht los. Da hat Jung als Politikprofi natürlich echte Vorteile gegenüber Horst Wawrzynski, aber gerade das dürfte Horst Wawrzynski anspornen zu denken-jetzt erst Recht! Entscheiden ist noch nichts, auch wenn Jung mit einem grossen Vorsprung  im ersten Wahlgang das Feld der Kandidaten anführt. Für einen amtierenden OB dem das Volk Vertrauen würde, hätte sicherlich im 1.ten Wahlgang gewonnen. So gross kann die Liebe des Leipziger Volkes allerdings dann doch nicht sein. Kein Wunder, denn Jung ist seit Jahren wichtiger Teil eines Systems, eines Systems das den besseren Kreisen innerhalb der Bürger der Stadt Leipzig einen Nutzen bringt, nicht dem einfachen Volk. Jung erinnert sich nur dann an das einfache Volk, wenn er sie als Stimmvieh braucht, danach vergisst er die wieder und wendet sich seinem gewohnten Umfeld zu. Jung ist und wird nie ein Bürger OB wie Lehmann Grube.Ganz anders der CDU Kandidat, er ist für Bürgernähe bekannt.Nun darf man gespannt sein auf die Zeit bis zur 2.ten Wahl am 17 Februar 2013. Ein Gewinner steht allerdings schon seit der ersten Wahl fest-die Demokratie!Viele Leipziger sind zur Wahl gegangen, haben ihre Macht der Stimme genutzt um mitzubestimmen. Prima-weitermachen!

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.