Rückendeckung

Der Regierungschef des Euro-Landes Slowenien, Janez Jansa, hat in der Korruptionsaffäre die Rückendeckung seiner Partei SDS erhalten. Die Parteispitze habe Jansa gestern Abend in Ljubljana fast einstimmig das Vertrauen ausgesprochen, berichtete die Nachrichtenagentur STA. Jansa war von der Antikorruptionsbehörde beschuldigt worden, die Herkunft von 210.000 Euro auf seinem Privatkonto nicht erklären zu können.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.