Rücksicht

Die venezolanische Staatsführung will auf die formelle Vereidigung des schwer erkrankten Präsidenten Hugo Chavez für seine neue Amtszeit vorerst verzichten. Chavez bleibe im Amt, auch wenn er wegen seiner Behandlung in Kuba nicht zu der ursprünglich für den 10. Jänner angesetzten Vereidigungszeremonie in seine Heimat kommen könne, sagte Vizepräsident Nicolas Maduro gestern im Staatsfernsehen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.