Überstanden

Der tschechische Ministerpräsident Petr Necas, der das Amt 2010 antrat, überstand das inzwischen fünfte Misstrauensvotum. Die linke Opposition im Parlament beantragte ihm das Amt wegen der umstrittenen Amnestie für Häftlinge zu entziehen. Nach der mehrstündigen Debatte stimmten 92 Abgeordnete zu – nötig waren aber 101 Stimmen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.