US-Experten checken Dreamliner

Nach dem vorläufigen weltweiten Flugverbot für Maschinen vom Typ „Dreamliner“ des US-Flugzeugbauers Boeing beteiligen sich US-Experten an der Untersuchung einer defekten Maschine in Japan. Wie ein Sprecher der japanischen Luftfahrtbehörde sagte, trafen heute vier US-Spezialisten in der südwestjapanischen Stadt Takamatsu ein, wo eines der defekten Flugezuge derzeit steht. Aus der Maschine sei bereits die fragliche Lithium-Ionen-Batterie ausgebaut worden, um sie zu untersuchen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.