Bruch

Nach tagelangem Streit um die Regierung in Tunesien hat die sozialliberale Partei Kongress für die Republik (CPR) die von der islamistischen Partei Ennahda geführte Regierung verlassen. Die Bedingungen der von Präsident Moncef Marzouki gegründeten CPR-Partei seien nicht erfüllt worden, berichtete eine Nachrichtenagentur heute.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.