Erfolgreiches Fondskonzept

Die MIG GmbH & Co. Fonds 13 KG wurde am 06.06.2011 errichtet und am 20.06.2011 im Handelsregister des Amtsgerichts München unter HRA 97362 eingetragen. Bei der Fondsgesellschaft MIG GmbH & Co. Fonds 13 KG handelt es sich um eine gewerblich tätige GmbH & Co. KG deutschen Rechts, die das eingezahlte Anlegerkapital dafür verwendet, Beteiligungen an kleineren, mittelständischen, nicht börsennotierten Unternehmen, Kommanditbeteiligungen an anderen Kommanditgesellschaften oder atypische stille Beteiligungen an anderen Gesellschaften, zu erwerben, zu halten und zu verwalten. Ziel der Beteiligung ist, die erworbenen Anteile mittel- oder langfristig mit einer entsprechenden Wertsteigerung wieder zu veräußern.

Beteiligungsunternehmen sind vor allem junge, innovative Firmen, die die Investition der Fondsgesellschaft zur Finanzierung von Forschung und Entwicklung, zur Markteinführung ihrer Produkte oder zu deren Vertrieb benötigen und in der Regel keine klassische Bankenfinanzierung erhalten.

Unsere Fondsgesellschaft möchte somit zwei Interessen zusammenführen: Jungen Innovativen Unternehmen wird dringend benötigtes Eigenkapital zur Verfügung gestellt und andererseits erhält eine Vielzahl von Anlegern auch mit kleineren Beteiligungsbeträgen die Chance, an einer möglichen Wertsteigerung solcher Unternehmen zu partizipieren.

Beteiligung über Treuhänderin

Als Anleger beteiligen Sie sich zunächst mittelbar über die MIG Beteiligungstreuhand GmbH, die Treuhandkommanditistin der Fondsgesellschaft. Die Treuhandkommanditistin hält für Sie nach Abschluss eines Treuhandvertrags Ihren Kommanditanteil.

Gesellschaftsrechtlich ist somit zunächst allein die Treuhänderin Gesellschafterin. Im Innenverhältnis sind Sie als Anleger durch den Gesellschaftsvertrag und den Treuhandvertrag jedoch einem unmittelbar beteiligten Kommanditisten gleichgestellt. Es besteht die Möglichkeit, das Treuhandverhältnis mit einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Kalenderjahres zu kündigen und den jeweiligen Kommanditanteil direkt zu übernehmen.

Mindestbeteiligung

Die Beteiligung bzw. der Kapitalanteil beim MIG Fonds 13 muss mindestens 6.000,00 € betragen. Eine höhere Beteiligung muss jeweils durch ganzzahlig 100,00 teilbar sein. Der Kapitalanteil wird durch Bareinlage (“Einlage”) erbracht. Es wird ein zusätzliches Agio in Höhe von 0 % des Kapitalanteils bis 31.12.11, 2.5 % zwischen 01.01.2012 bis 31.03.12, 3,5 % zwischen 01.04.2012 bis 30.06.10, 4,5 % zwischen 01.07.2012 bis 30.09.12 und 5,5 % nach dem 30.09.10 erhoben, in Abhängigkeit des Zugangs der Beitrittserklärung bei der Treuhänderin oder Ihren Bevollmächtigten. Die Höhe des Kapitalanteils und damit den zu leistenden Einlagebetrag setzt der Anleger in seiner Beitrittserklärung selbst fest.

Mittelverwendungskontrolle

Bei der Fondsgesellschaft wird zum Schutz der Anleger eine Mittelverwendungskontrolle durchgeführt. Dies dient dazu, sicherzustellen, dass das Gesellschaftskapital in rechtlicher Hinsicht in Übereinstimmung mit den Regelungen des Gesellschaftsvertrags und den Angaben zur Nutzung des Gesellschaftskapitals im Verkaufsprospekt verwendet wird. Die Fondsgesellschaft hat zu diesem Zweck mit der von Schirach Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Sitz in München am 15.09.2011 einen Mittelverwendungskontrollvertrag abgeschlossen. Der von Schirach Rechtsanwaltsgesellschaft mbH bzw. den von ihr bevollmächtigten Rechtsanwälten wurde zur Durchführung der Mittelverwendungskontrolle die alleinige Kontoverfügungsberechtigung für alle Einlageneinzahlungskonten der Gesellschaft eingeräumt.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.