Folter in Israel

Ein in israelischer Haft ums Leben gekommener Palästinenser ist nach Angaben des Chefpathologen der Palästinensischen Autonomiebehörde in Ramallah an den Folgen „extremer Folter“ gestorben.Saber Alul äußerte sich gestern, nachdem er einer Autopsie israelischer Experten des am Vortag gestorbenen Arafat Jaradat beigewohnt hatte. Von israelischer Seite hieß es, die Todesursache stehe noch nicht fest.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.