Unglaublich

Ein bewaffnetes Kommando ist in Mexiko in eine Hotelanlage eingedrungen und hat mehrere spanische Touristinnen vergewaltigt. Die Tat ereignete sich am Montag in einem Strandressort unweit von Acapulco. Die sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen beliebte Pazifikregion ist einer der brutalsten Schauplätze des mexikanischen Drogenkrieges. Dementsprechend ist der Bürgermeister von Acapulco offenbar schon einiges gewohnt – zu dem Überfall meinte er lediglich: “Bedauerlich, aber so was passiert.”

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.