Verurteilt

Wegen der Entführung eines Imams einer Mailänder Moschee im Jahr 2003 ist der Ex-Chef des US-Geheimdienstes CIA in Italien, Jeff Castelli, zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Erstinstanzlich war Castelli aufgrund seiner diplomatischen Immunität freigesprochen worden. Zwei weitere CIA-Agenten wurden zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.