Affäre um herrenlose Grundstücke Leipzig-Was kommt da noch alles heraus?

Dämpfer für die Leipziger Stadtverwaltung: Die Stadträte können nun auch ohne Verschwiegenheitserklärung die Akten zum Fall der herrenlosen Grundstücken einsehen. Das geht aus einem Antwortschreiben der Landesdirektion Sachsen auf eine Beschwerde des FDP-Stadtrates René Hobusch hervor. Das berichtet LVZ Online am heutigen Tage. Wähernd des leipziger OB Wahlkampfes war es ruhig um den Vorgange geworden, ganz im Sinne des meinderheiten Oberbürgermeisters Jung.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.