Deutliche Beschwerde

Die Bundesregierung hat den Gesandten der chinesischen Botschaft einbestellt. Damit protestierte sie gegen den Angriff auf ein ARD-Fernsehteam in China. Anschließend erklärte das Auswärtige Amt, dem Gesandten sei deutlich gemacht worden, dass sich derartige Vorfälle nicht wiederholen dürften. Das Fernsehteam war in seinem Auto von einem anderen Wagen bedrängt worden und musste schließlich anhalten. Mehrere Männer mit Baseball-Schlägern zertrümmerten dann die Windschutzscheibe. Die Journalisten wollten im Norden Chinas in der Provinz Hebei einen Film über die zunehmende Verstädterung drehen.

Quelle:b5aktuell

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.