Zocken uns die Stromkonzerne nur noch ab?

Deutsche Verbraucherschützer sind schon länger davon überzeugt: Stromkonzerne nutzen die Debatte über die Kosten der Energiewende von fossilen und nuklearen Brennstoffen zu nachhaltiger Stromerzeugung aus Wind und Sonne zur Steigerung ihrer Gewinne. Nun scheint eine Studie den Kritikern recht zu geben.In Nordrhein-Westfalen (NRW) haben nach einer Studie der dortigen Verbraucherzentrale zahlreiche Versorger 2013 im Windschatten der Energiewende ihre Preise übermäßig angehoben. Etwa die Hälfte der Anbieter in der NRW-Grundversorgung hätten die Strompreise stärker angehoben als es durch die Zuwächse der gesetzlichen Umlagen gerechtfertigt sei. Die Erhöhungen betrügen bis zum Zweieinhalbfachen der Umlageerhöhung.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.