Bruno Kübler Insolvenzverwalter Infinus AG – ist das nicht eine Blamage? Strom abgestellt wegen 500 Euro?

Es ist für einen Insolvenzverwalter wirklich Blamabel, das man einer von  ihm, im Insolvenzverfahren  betreuten Firma, den Strom absperrt. Noch Blamabler ist allerdings, das er dann nicht mal in der Lage zu sein scheint hier “kurzfristig” eine Lösung zu finden. Um 500 Euro soll es angeblich gegangen sein. Nun fragt man sich als Außenstehender “wie arbeitet man ohne Strom unter Hochdruck an einem Insolvenzgutachten?”. Zumal die Stromabschaltung doch “sehr plötzlich kam”. Ob das Insolvenzgutachten für das Gericht dann auch eine entsprechende Qualität haben wird? Darauf darf man gespannt sein. Unglaublich was da für Dinge passieren!

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.