OSV Infinusmutter FUBUS Gläubigerversammlung Dresden – Kanzlei Brambrink, Kanzlei Mattil, KAP Rechtsanwälte, BEMK Rechtsanwälte mit Daniel Blazek, Rotter Rechtsanwalt und 10 weitere Rechtsanwälte stellen in dieser Minute gegen die verfahrensführende Rechtspflegerein Frau Danko einen Befangenheitsantrag/anträge!

Das ist wohl die Krönung der chaotischen OSV Gläubigerversammlung in Dresden. Unglaublich, was da abgeht. Über 500 Gläubiger sind wohl auf Grund der chaotischen Verfahrensführung durch die zuständige Rechtspflegerin schon gegangen. Ein Antrag von BEMK Rechtsanwälte aus Bielefeld und Rechtsanwalt Mattil aus München “den Reset Knopf zu drücken und nochmals richtig und ordentlich zu beginnen mit einer neuen Einladung zu einer solchen Versammlung” wurde vom Gericht abgelehnt. Diese Veranstaltung dürfte als eine der chaotischsten Veranstaltungen eines Insolvenzgerichtes in Dresden, vermutlich sogar Sachsen, in die Gerichtsgeschichte eingehen. Tatsache scheint aber auch zu sein, dass man das mit dem “Rechtsanwalt Gloeckner aus Nürnberg” durchdrücken, als gemeinsamen Gläubigervertreter, nicht so einfach haben wird. Möglicherweise ist das Dreigestirn Kübler, Gloeckner und Rechtspflegerin Danko jetzt schon Geschichte. Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt……………….Kennen Sie dieses Sprichwort Frau Danko, Herr Kübler und Herr RA Gloeckner von GP Law aus Nürnberg? Herr Kübler und sein Pressemann C. Möller haben die Wirkung des Internets völlig unterschätzt. Vielleicht war Herr Möller auch der falsche Mann für diesen schwierigen Job – leicht ist einfach.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.