Real Estate Holland 65 – Die Geldmaschine für Paribus die “Übernahme der Verwaltung der Wölbernfonds”? – Unglaubliche Beschlüsse?

Liest man die Mitteilung an die Anleger, dann könnte man genau diese Vermutung anstellen. Hier sollen die Anleger eine Geldmaschine für das Unternehmen Paribus beschließen. Hier rechnet man sich “schön”, denn  man bezieht die Kosten auf das nominelle Eigenkapital n i c h t auf das tatsächlich vorhandene Eigenkapital. Das heißt im Klartext – egal wieviel Minus der Fonds macht Paribus verdient immer gute Kohle und immer kalkulierbar. Arme Anleger die dies beschließen. Und auch sonst will man sich noch “einen Schnaps obendrauf” genehmigen. Lesen und Kopfschütteln ist angesagt.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.