Anfang der Deflation?

Die Verkaufspreise im Großhandel waren im Mai 2014 um 0,9 % niedriger als im Mai 2013. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hatte im April 2014 die Jahresveränderungsrate – 1,3 % betragen, im März 2014 waren es – 1,7 %. Gegenüber dem Vormonat April 2014 verbilligten sich die Preise für die auf Großhandelsebene verkauften Waren im Mai um 0,1 %.

Einen wesentlichen Einfluss auf die Gesamtentwicklung gegenüber dem Vorjahresmonat hatten im Mai 2014 die um 2,1 % niedrigeren Preise im Großhandel mit festen Brennstoffen und Mineralölerzeugnissen. Kräftige Preisrückgänge gegenüber dem Vorjahr im Großhandel mit Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermitteln (– 10,2 %) sowie im Großhandel mit Erzen, Metallen und Metallhalbzeug (– 4,0 %) beeinflussten die Gesamtentwicklung ebenfalls stark.

Preissteigerungen im Vergleich zum Mai 2013 gab es im Großhandel mit Kaffee, Tee, Kakao und Gewürzen (+ 2,0 %). Milch, Milcherzeugnisse, Eier, Speiseöle und Nahrungsfette waren auf Großhandelsebene um 1,5 % teurer als im Vorjahresmonat.

Quelle:Destatis

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.