Energiestrategen (Wolfgang Seliger) Berlin – Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Das könnte eine Schlussfolgerung aus einem Schreiben an einen Anleger sein, welches der Redaktion im Original vorliegt. Bereits zum 2. Mal kann das Unternehmen die fälligen Auszahlungen nicht leisten, vertröstet die Anleger und hofft, “dass man das bald nachholen könne”. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Anleger sollten sich hier schnellstmöglich juristischen Rat einholen, um möglicherweise noch zu retten, was noch zu retten ist.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.