Griechenland braucht weitere Finanzhilfen

Die Europäer müssen sich nach Einschätzung des Internationalen Währungsfonds (IWF) unter Umständen auf neue Finanzhilfen für Griechenland einstellen. Auch wenn das Land bei der Bewältigung der Schulden- und Wirtschaftskrise ein gutes Stück vorangekommen sei, klafften doch zwischen den vereinbarten haushaltspolitischen Vorgaben und der absehbaren Entwicklung Milliardenlücken, erklärte der Fonds gestern.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.