Raila Immobilienzins 1 – Risiko zu Totalverlust

Das Unternehmen  C. Raila Fondshandel, hervorgegangen aus Raila & Partner vermittelt seit Jahren gebrauchte Fondsanteile an Anbieter von Zweitmarktfonds. Zum Management des Unternehmens gehören Cornelia Lübke und Reinhard Borgel. Vorgesehen ist, in  diesem Fall ein Hamburger Rechtsanwalt, ein partiarisches Darlehen gewähren.

Als Darlehensnehmerin tauch dort eine Cornelia Lübke auf. Mit dem so akquirierten Kapital sollen dann wiederum Anteile von Privatpersonen an geschlossenen Immobilienfonds mit inländischen Standorten erworben werden. Das Emissionsvolumen soll zwischen 3 und Millionen Euro betragen. Vorgesehen ist weiterhin, dass der Treuhänder ab einer  Summe einer Million Euro freigeben darf.

Die Mindestsumme muss noch innerhalb dieses Jahres zustande kommen, andernfalls ist eine Rückabwicklung vorgesehen. Der Mindestzeichnungsbetrag beläuft sich auf 25.000 Euro. Auch hier gilt wieder, es besteht ein Totalverlustrisiko für das eingezahlte Geld.
Sollte es zu einer Rückabwicklung kommen, ist die Frage, wovon dann die entstandenen Kosten bezahlt werden.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.