Niebel weiss, das er nichts zu verlieren hat!

Kurz vor dem Start in das Wahljahr geht die Führungsdebatte in der FDP weiter. Trotz eines Appells von Parteichef Rösler, alle Kräfte auf die anstehende Landtagswahl in Niedersachsen zu konzentrieren, verschärfte Entwicklungsminister Niebel die Diskussion um die politische Zukunft Röslers. In einem Interview sprach sich Niebel für eine Kampfkandidatur um den Parteivorsitz aus. Erst vor wenigen Tagen hatte er Röslers Führungsanspruch in Zweifel gezogen. Der ehemalige Parteichef Westerwelle appellierte an die Liberalen, die Personaldebatten zu beenden. Die FDP steckt nicht nur seit Monaten im Umfragetief, sie verliert auch zunehmend den Rückhalt der Parteimitglieder. Bis Ende Juni ging die Mitgliederzahl auf 60.000 zurück – damit dürften die Liberalen zum Jahreswechsel von den Grünen überholt werden.Niebel, ein Getreuer von Westerwelle, dürfte als Minister keine Zukunft mehr haben deshalb kann er sich “so eine Meinung” leisten.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.