50 Milliarden für Sandy-Opfer

Das US-Repräsentantenhaus hat gestern Abend 50,7 Milliarden Dollar (38 Milliarden Euro) Hilfsgelder für die Opfer von Hurrikan Sandy bewilligt. Der Wirbelsturm hatte Ende Oktober die Ostküste kurz vor der Präsidentschaftswahl getroffen, mehr als 100 Menschen getötet und tausende Häuser zerstört. Besonders betroffen waren die Bundesstaaten New York und New Jersey. Bereits im vergangenen Monat waren rund 9,7 Milliarden Dollar (7,3 Milliarden Euro) Hilfsgelder bewilligt worden.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.