Chaos bei erster Anhörung in Indien

Im Prozess um die brutale Vergewaltigung einer 23- jährigen Inderin hat am Montag in Neu- Delhi die erste Anhörung der mutmaßlichen Täter stattgefunden. Zum Start der Verhandlung überwogen im Gerichtssaal allerdings Chaos und Verwirrung. Zuerst gab es Wirbel um den angeblichen Verteidiger der Angeklagten, dann konnten diese nicht in den Sitzungsraum geführt werden, weil dieser vollkommen mit Journalisten überfüllt war.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.