Chavez Vize fürchtet um sein Leben

Der venezolanische Vize-Präsident Nicolas Maduro sieht sich nach eigenen Angaben mit Attentatsplänen konfrontiert. Der Stellvertreter des seit Wochen zur Behandlung in Kuba weilenden krebskranken Staatschefs Hugo Chavez berichtete gestern von organisierten Gruppen, die nach Venezuela eingedrungen seien. Sie trachteten ihm und Parlamentspräsident Diosdado Cabello nach dem Leben. Maduro sagte, es gebe Beweise für die Anschlagspläne.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.