Holocaust-Überlebender verstorben

Leon Leyson, einer der jüngsten der etwa 1.200 durch „Schindlers Liste“ vor dem Holocaust geretteten Juden, ist tot. Der frühere Lehrer starb bereits am Samstag, wie die „Los Angeles Times“ gestern berichtete. Leyson, in der Liste als Nummer 289, Eisendrehergehilfe Leib Lejzon, aufgeführt, wurde 83 Jahre alt. Er war nach Jahrzehnten des Schweigens zu einer Stimme der Holocaust-Überlebenden geworden.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.