Unglück bei Rallye Dakar

Die Rallye Dakar in Südamerika beklagt ein Todesopfer. Der französische Motorrad- Fahrer Thomas Bourgin verunglückte am Freitagvormittag bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Chile tödlich. Der 25- jährige Bourgin bestritt seine Dakar- Premiere und war nach der sechsten Etappe am Donnerstag auf Platz 68 der Gesamtwertung gelegen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.