Das gibt neue Unruhe

Ein ägyptischer Oppositioneller ist nach Angaben seiner Partei an den Folgen von Misshandlungen durch die Polizei gestorben. Mohammed al-Guindi sei heute „infolge von Folter“ verstorben, teilte die Partei Volksströmung mit. Das Gesundheitsministerium bestätigte den Tod des Mannes.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.