K1 Fonds-schon fast vergessen

Genau wie um S&K gab es vor einigen Jahren eine heisse Diskussion zum Thema K1 im Internet. der Initiator Helmut Kienerw urde dann zu einer hohen Haftstrafe verurteilt.

Zitat

Der Initiator der K1-Fonds, Helmut Kiener, muss wegen Anlagebetrugs, Urkundenfälschung und Steuerhinterziehung für zehn Jahre und acht Monate ins Gefängnis. Ein weiterer Mitarbeiter wurde ebenfalls zu einer Haftstrafe verurteilt. Mit dem Urteil wird einer der umfangreichsten Fälle von Anlagebetrug in Deutschland sanktioniert. Kiener soll mit seinen K1-Fonds rund 5.000 Anleger um mehr als 300 Mio. € geschädigt haben.

Zitat Ende

Kiener war das Hirn des Fonds, aber wer hat das Geld für ihn eingeworben? Eine Spur führt dazu nach Österreich. Einer Person, die heute wieder für ein “Schneeballsystem” erfolgreich tätig sein soll im Energiebereich.Mittlerweile haben wir dazu einige Dossiers bekommen, prüfen die derzeit auf rechtliche Relevanz um diese dann zu veröffentlichen. Hier hat ein Vertriebsmitarbeiter nach eigenen Angaben Millionen verdient. Damit so hören wir, will sich die Staatsanwaltschaft jetzt doch noch befassen. das wäre sicherlich im Sinne der Anleger.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.