Verurteilt

Wegen dreifachen Mordes hat ein Mailänder Gericht gestern 15 Mafia-Mitglieder zu lebenslänglicher Haft verurteilt, zwei weitere müssen für 23 und 24 Jahren ins Gefängnis. Mit Hilfe von Kronzeugen konnte die Anklage nachweisen, dass die Morde auf einen Streit zwischen zwei Clans der kalabrischen ’Ndrangheta zurückgingen, wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA berichtete.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.