Mike Koschine vom Pech verfolgt oder ein Münchhausen der Neuzeit?

Diese Frage darf bitte gestattet sein,wenn man den Kommentar eines “Geschädigten” liest der offenbar verwzeifelt versucht sein Geld wieder zu bekommen.Mike Koschine ist eine mehr als schillernde Persönlichkeit. Mit seinem System “Gold zu verkaufen” hat er zwar den Nerv der Anleger getroffen, aber mit der Zuverlässigkeit dürfte es nicht weit her sein, unterstellt die Aussagen im Kommentar stimmen. Das scheint dann eher “Kundenverarsche” zu sein. Es gibt Kommentatoren, die das Verhalten von Mike Koschine  wesentlich drastischer bezeichnen. Warum die Staatsanwaltschaft bisher da noch keine Hausdurchsuchung ala S&K gemacht hat bleibt eigentlich nicht nachvollziehbar.

Zitat

Ich kann bestätigen, daß sich inzwischen zwei Staatsanwltschaften mit dem Verdacht des Betruges der KB beschäftigen. Ich selbst war in der Zentrale in München und habe von M. Koschine eine schriftliche Bestätigung bekommen, daß ich meine Außenstände bis 18.10.12 bekomme. Inzwischen sind etwa 200 SMS mit seinen Versprechungen hin und her gegangen und er sagte sogar überwiesene Beträge, seinen wieder zurück gekommen, weil falsches Kto. angegeben war. Alles Lüge !! Alles sollte in der 41. Kalenderwoche beglichen sein. – Nun war er in Uganda und hat Ware geholt!!!!!- und umgehend wenn er in Deutschland ist alles zu klären. Die Kanzlei Bolzen & Partner aus der Schweiz schrieb mich bereits am 12.07.12 an und bat um Verständnis der Lieferschwierigkeiten, weil größere Mengen Edelmetalle gestohlen wurden.
Seit dem ist hier Ruhe im Schacht ! So fuhr ich am 04.10.12 mit meiner Tochter nach München, zwecks Kärung. Es war schwierig, iHerrn Koschine zu erreichen, aber er kam doch. Leider warte ich immer noch auf sein Versprechen, was ich auch schriftlich habe. Wir durften sogar das Gespräch aufzeichnen und er hat nichts dagegen, wenn ich damit in die Öffentlichkeit gehe, aber dazu wird es nicht kommen, weil er meine Außenstände pünktlich überweisen will !!
Die Staatsanwaltschaft in München hat ebenfalls meinen Strafantrag am 12.11.12 bestätigt. Sogar die Bildzeitung hatte Hife angeboten, aber der Termin sei zu kurzfristig gewesen. Die Anonymität ist dann auch nicht mehr gegeben !!
So warte ich täglich und würde gern glauben, weil ja täglich verfügbar!! – so steht es unter anderen seitlich auf den Briefbögen der KB. Aber ich denke wir werden noch warten müssen. Ich bin inzwischen krank geworden und hoffe auf einen positiven Ausgang. Es ist zum Heulen, denn es sind sehr viele Menschen, die wie ich auf das Geld oder Gold warten.Ich könnte noch mehr schreiben, es bringt so nichts, man muß den Weg über die Staatsanwaltschaft gehen und seine Forderungen einklagen. Viel Glück !!

Zitat Ende

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.