Ölpreis

Die Ölpreise sind zu Wochenbeginn deutlich gesunken. Händler sprachen angesichts des Zypern-Rettungspakets von einer spürbar erhöhten Risikoscheu. Davon seien riskantere Anlageklassen wie Rohöl belastet worden. Im frühen Handel kostete am Montag ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Mai-Lieferung 108,40 US-Dollar. Das waren 1,42 Dollar weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im April sank um 1,04 Dollar auf 92,41 Dollar.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.