Boykott

Die Oppositionsfraktion in der venezolanischen Nationalversammlung will an der Amtseinführung des sozialistischen Wahlsiegers Nicolas Maduro heute nicht teilnehmen. Der Abgeordnete Andres Velazquez begründete die Absage unter anderem mit der „rüden Haltung“ des sozialistischen Parlamentspräsidenten Diosdado Cabello, der den oppositionellen Parlamentariern zuletzt das Wort entzogen habe.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.