Einmischen

Facebook- Gründer und Milliardär Mark Zuckerberg will stärker in der US- Politik mitmischen. Dazu gründete er gemeinsam mit anderen bekannten Persönlichkeiten aus der Technologie- Welt die Organisation Fwd.us, wie er in einem Gastbeitrag in der Tageszeitung “Washington Post” schrieb. Der Name fwd kürzt das englische “forward” – voran – ab. Er wolle sich insbesondere für eine Reform der Einwanderungsgesetze einsetzen sowie für Investitionen in Forschung und Mathematik- und Biologieunterricht an Schulen, schrieb Zuckerberg.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.