Hammonia Invest GmbH – Kapiatalerhöhung nach Gründung und der Umsatz?

Es ist schon erstaunlich, was man so sieht, wenn man sich das Unternehmen einmal genauer anschaut. Das Unternehmen wurde im Juli 2013 gegründet. Bereits im Oktober gab es dann eine “Satte Kapitalerhöhung”. Das Stammkapital wurde von 25.000 Euro auf 300.000 Euro erhöht. Woher kam das Geld?, denn viel Umsatz wird man in der Zeit kaum gemacht haben. Warum man das Unternehmen nicht direkt mit dem Betrag gegründet hat, wissen wir nicht. Das Unternehmen beabsichtigt wohl, wie wir gehört haben, im Bereich PPP zu arbeiten. Hier will man wohl einen Deal mit den Städten und Gemeinden in der Form machen, dass man die komplette kommunale/städtische Beleuchtung auf LED umstellt. An den eingesparten Stromkosten will das Unternehmen dann partizipieren. Nun, das ist keine neue Idee, aber die Praxis hat gezeigt, dass die Umsetzung solcher Projekte sehr langwierig ist, da viele “Köche” in den Kommunen da mitreden wollen. Außerdem, so ein Experte gegenüber unserem Portal, sind die so erreichbaren Einnahmen nicht so hoch. So mancher habe genau das Geschäft schon aufgegeben. Nun liest man auf der Seite des Unternehmens, dass man wohl im privaten Bereich mit einer Fitnessstudiokette eine Vereinbarung eingegangen ist. 3 kleinere Projekte findet man auf den Webseiten des Unternehmens. Das Gesamtvolumina der 3 Projekte, so ein Insider, beträgt angeblich nicht einmal 40.000 Euro. Selbst bei einer “utopischen Rendite von 20%” – wäre dann ein Gewinn von maximal 8.000 Euro vor Steuern möglich. Nach unseren Informationen sollen die “Fonds” des Unternehmens nicht einmal gänzlich platziert sein. Aus unserer Sicht ist das Geschäftsmodell des Unternehmens Hammonia Invest GmbH für die Anleger “kein Geschäftsmodell” mit Zukunft, insofern sollte man sich einen Einstieg bei diesem Unternehmen sicherlich genau überlegen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.