AUS für Crowdfunding?

Der Anfangszauber ist verflogen, die Pleiten bei massenhaft von Kleinanlegern finanzierten Startups häufen sich. Investoren merken jetzt, dass sie bei der Schwarmfinanzierung via Internet kaum Rechte haben. Meistens sind die Angebote in Form eines Nachrangdarlehens konstruiert, was man dem grauen Kapitalmarkt zurechnen muss. Das Nachrangdarlehen ist in der Bilanz “Eigenkapital” für das Unternehmen. Nun ist der erste Boom in diesem Bereich vorbei, und viele Anleger haben Geld bei solchen Investitionen verloren, dabei wie diese jetzt feststellen, kaum Chancen ihr investiertes Geld wiederzubekommen. Auch dadurch ist der erste Crowdfunding boom wohl vorbei.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.