Mit Geld spielt man nicht! – Start-up Protonet

Das Hamburger Start-up Protonet will mit einer Schwarmfinanzierung mindestens 1,5 Millionen Euro auftreiben, um die Produktion eines neuartigen Cloud-Servers für Kleinst-Unternehmen und Privatanwender zu ermöglichen. Das ganze Thema Crowdfunding ist undurchsichtig und bringt enorme Risiken für den, der dort sein Geld anlegt. Dies ist auch hier nicht anders. Wenn jemand ein gutes Projekt hat, dann findet er gerade in diesem Bereich auch interessierte Großinvestoren, welche sich in diesem Bereich auskennen. Also, warum will das Unternehmen das Geld von “Lieschen Müller”, die sich mit so etwas gar nicht auskennt? Also wir sagen ,subjektiv, Finger weg von solchen Totalverlustrisiko Modellen, denn mit Geld spielt man nicht.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.