Schutz und Kapital löscht alten Artikel und stellt erneut falsche Behauptungen auf! Müssen wir jetzt wieder Gerichtskosten verursachen Herr Blache?

Nun Herr Blache, bereits mit dem ersten Artikel haben Sie Unwahrheiten verbreitet, für die Sie sich im Juni 2014 vor einem Berliner Gericht verantworten müssen, auch wenn Sie den Artikel nun verändert haben, das wird dann sicherlich an einer Verurteilung nichts ändern. Wer zahlt eigentlich die Kosten solcher sinnlosen Aktivitäten wie von Ihnen? Der Verein, oder Sie persönlich? Nun, die Frage können wir ja dann mal klären, wenn wir uns sehen, wenn Sie dann einen “Arsch in der Hose haben” und zum Prozess erscheinen. Irgendwie haben Sie das wohl immer noch nicht verstanden, ob das an der Intelligenz liegt oder bewusst von Ihnen verdreht wird, nun auch das werden wir in einem weiteren Prozess klären müssen. Eine Geschäftsführerin Marlies Jänisch gibt es nicht. Es ist ein Einzelunternehmen, wenn Sie denn wissen, was das ist. Ansonsten einfach mal im Gabler Wirtschaftslexikon nachschauen, da steht das gut erklärt drin. Frau Jänisch ist übrigens weder meine Freundin noch Frau. Frau Jänisch ist über 10 Jahren im Immobiliendienstleistungsbereich (Hausmeisterservice) erfolgreich selbständig gewesen, konnte das aber gesundheitlich nicht mehr, deshalb gab es dann irgendwann das Unternehmen Lipsiafinanz. Vielleicht ist Ihnen das Wort “Freund” im klassischen Sinn auch fremd. Mir nicht.

Auch wenn Sie meine Webseite lesen, dann wissen Sie doch genau, was ich in der Finanzbranche gemacht habe -Vertriebskoordination-. Gerade das befähigt mich ja mitzureden und nicht nur “Mist” von mir zugeben, den ich irgendwo mal gehört habe. Zu keinem Zeitpunkt habe ich irgendjemand eine Immobilie verkauft, auch das Unternehmen Lipsiafinanz nicht. Ich weiß schwer zu verstehen, wenn man sich im Kapitalanlagebereich nicht auskennt. Wir haben Vertriebskoordination gemacht. Mit Beginn der Plattform diebewertung.de haben wir das auslaufen lassen, auch das ist belegbar. Natürlich sind wir auch heute noch in der Anbieterszene drin. Das geht doch gar nicht anders, wenn sie darüber schreiben wollen. Das ist eben auch der Unterschied zwischen  Ihnen und mir, ich rede mit den Leuten, bevor ich da was schreibe. Mal ehrlich, wenn man nicht in der “Szene drin wäre”, wo sollten die Informationen denn herkommen. Aus dem Handelsregister, aus dem Grundbuch? Nicht meine Art der alleinigen Informationsbeschaffung. Auch das könnte uns unterscheiden. Mit den Fotos machen Sie sich nun wirklich lächerlich. Wie tieeef muss man eigentlich sinken, oder ist das die letzte Kraft noch etwas Glaubwürdigkeit für sich zu reklamieren. Mensch Herr  Blache, mehr wie den Kopfschütteln kann man da nicht. Natürlich versuche ich auch ”etwas Ordnung” in die Finanzbranche zu bringen, ob ich da immer Erfolg habe und richtig liege, das weiss ich nicht. Auch ich irre mich sicherlich ab und zu einmal. Ich sammle aber keine Vereinsmitglieder ein, die dann irgendwann bei einem Rechtsanwalt landen. Ich habe auch kein Problem mit einem Jochen Resch. Im Gegenteil der hat sicherlich vieles für die Branche getan. Es ist die Art der Mandantengewinnung, die ich nachdenkenswert finde. Übrigens nehme ich im Jahr auch an ca. 60 Veranstaltungen von Vertrieben und Emittenten teil, um mir dies anzuschauen, auch das ist sicherlich ein Teil der Recherche. Kennen Sie das Wort in seinem eigentlichen Sinne? Sie leben davon Vereinsmitglieder auf fragwürdige Art und Weise (meine subjektive Meinung) einzusammeln. Den richtigen Sinn Ihres Vereins habe ich bis heute nicht verstanden. Sie könnten doch auch einen Blog machen wie ich, und genau vor solchen Unternehmen warnen, die Sie auf Ihrer Homepage benennen, aber dann gibt es ja kein Geld. Übrigens, wenn uns ein Unternehmen fragt, “was  muss ich besser machen, dass ich bei euch besser wegkomme”, dann sagen wir dem das auch. Nur dadurch kann man mehr Qualität in der Finanzbranche erreichen. Gibt es aber mehr Qualität in der Finanzbranche, dann wären Vereine wie der Ihrige überflüssig, ergo kann Ihnen ja an einem Job, wie ich ihn mache, möglicherweise gar nicht gelegen sein.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.