Wir lieben den grauen Kapitalmarkt, aber das Nachrangdarlehen ist das “mistigste”, welches der Markt jemals erfunden hat?

Natürlich gibt es auch hier gute und seriöse Produkte. Die herauszufinden, ist allerdings mehr als schwierig, bei so viel Mist, was da auf dem Markt ist. Das Nachrangdarlehen “in Verruf” gebraucht, haben vor allem die Crowdfunding Plattformen. Hier wird Geld eingesammelt für jeden Mist, den man dann als “geniale neue Idee” verkauft. Nahezu alle investierten Gelder in diese “genialen Ideen” sind Nachrangdarlehen mit Totalverlustrisiko. Das ist so manchem Anleger nicht bewusst, wenn er sein Geld in eine sogenannte “tolle Idee” investiert. Da sind mittlerweile Millionen im hohen 2-stelligen Bereich versenkt wurden, so ein Brancheninsider aus dem Bereich Crowdfunding gegenüber unserer Redaktion. Er geht davon aus, dass über 90% der Anleger-Gelder verloren sein könnten. Transparenz gibt es bei den meisten Unternehmen, die Geld über Crowdfunding Plattformen einsammeln, so gut wie gar nicht. Das ist auch nicht gewollt, denn erzählt man zu viel, dann könnte der eine oder andere Begeisterte schnell seine Begeisterung wieder verlieren……..das will man wohl auch nicht………….denn dann kommt ja keine Kohle rein. Aber nicht nur bei Crowdfunding besteht die Gefahr des Totalverlustes. Schauen Sie sich doch mal Beloxx oder Captura usw. an. Warum bitteschön gründen die alles eigene kleine Gesellschaften, um das Geld einzusammeln? Warum gehen die nicht mit ihren “guten Gesellschaften” ins Rennen? Klingelt da was bei Ihnen? Nein, sollte es aber! Finger weg von solchen Investitionen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.