Aufarbeitung K1 Fonds

Lange hat es gedauert. Erinnern Sie sich noch an Helmut Kiener? Am heutigen Montag im Aschaffenburger Amtsgericht die erste Gläubiger-Versammlung statt. Ende April war das Haupt-Insolvenzverfahren von den britischen Jungfern-Inseln nach Aschaffenburg verlegt worden. Durch die Verfahrensverlegung haben Geschädigte des verurteilten Helmut Kiener bessere Chancen. Denn jetzt können die Verwertung wie auch die Ansprüche aller Gläubiger gebündelt nach deutschem Recht abgearbeitet werden. Hintergrund: Kiener hatte mit einem Schneeballsystem rund 5.000 Anleger und zwei Banken um mehr als 300 Millionen Euro gebracht. Im Juli 2011 wurde er wegen Betrugs, Urkundenfälschung und Steuerhinterziehung zu zehn Jahren und acht Monaten Haft verurteilt.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.